B.A.R.F.

Biologisch - Artgerechtes- Rohes - Futter

 

Durch meine Schäferhündin bin ich zum Barfen gekommen!

"Grace" wurde schon krank geboren .

Ihr Krankheitsbild:

exokriner Pankreasinsuffizienz,HD /ED,

mit 1,5 Jahren m.Pektineus, beidseitige OP,

Arthrose, Unverträglichkeiten, Panostitis, cauda equina,

 

Im 1. Jahr habe ich die Trockenfutter Liste durchgefüttert.

Irgendwann bin ich auf der HP von einer bekannten

THP  gelandet.......viel gelesen, viel Input.....viel Hilfe bekommen !

Mit der Zeit wurde das Barfen zur Routine!

Meine "Grace" wurde 11,5 Jahre alt, also habe ich nicht`s

falsch gemacht......im Gegenteil, alles richtig!!!

(In Memoriam - 23.05.2015)

 

 

 

 

 

 

Unser Azubi und Futtertester

"Paco"

Mittlerweile ist er ein Junghund und voll in der Pubertät.

Wir sind gespannt, wie er sich weiter entwickelt.

 

 

 

 

 

Fütterung der Raubtiere :-)

 

Bereits Welpen können gebarft werden!